Nachhaltiges Logistikkonzept bei Florida Eis

E-LKW für die Auslieferung von Kühlwaren

Die Florida Eis GmbH produziert mittlerweile seit 90 Jahren Speiseeis in Spandau. In den letzten Jahren ist neben dem Verkauf in eigenen Eiscafés die Belieferung von Kunden und Einzelhändlern immer wichtiger geworden. Immerhin knapp 2.000 Abnehmer werden beliefert. Ein Großteil davon ist jedoch in Berlin.


Auf Qualität ihrer handwerklich hergestellten Produkte legt das Unternehmen großen Wert. Die zu hundert Prozent handwerkliche Produktion ist einmalig in Deutschland! Mit gleichem Engagement setzt sich das Unternehmen für Nachhaltigkeit und Klimaschutz ein. Seit 2013 ist Florida Eis ein Musterbetrieb für den Klimaschutz und engagiert sich in vielen Bereichen, um einen Beitrag für Umwelt und Nachhaltigkeit zu leisten.

Dazu gehört auch der Mobilitätssektor. Gewerbliche Elektromobilität in innerstädtischen Räumen ist ein komplexes Thema. Viele Faktoren spielen hier eine Rolle und Lösungen funktionieren nur dann, wenn ein ausgefeilter logistischer Hintergrund aufgebaut wird.

EN-WIN – Effizienter und Wirtschaftlicher Betrieb von E-LKW bis 12 Tonnen

EN-WIN-Forschungsprojekts des Bundesministeriums für Umwelt (BMU)

Dies war die Initialzündung die Elektromobilität weiter auszubauen und auch hier eine Vorreiterstellung einzunehmen. Mittlerweile sind unsere elektrisch angetriebenen LKWs mit Tiefkühlung eine Besonderheit in dieser Stadt. 15 Fahrzeuge, darunter 10 E-LKWs beliefern Berlin elektrisch.

Doch wir wollen es noch besser machen und somit haben wir mittlerweile 5 Lasten-Bikes, mit denen wir in Berlin Eis ausliefern und das sehr erfolgreich.

E-Antrieb bei Kleintransportern bis 3,5 Tonnen

Die eutektische Kühlung wurde von mir so modifiziert, dass es sich hierbei um ein sogenanntes Split-Gerät handelt. Das heißt, der schwere Kompressor, der die eutektischen Platten kühlt ist nicht am Fahrzeug, sondern verbleibt in der Firma. Somit haben wir sehr viel Gewicht gespart und somit die Tür geöffnet für E-LKWs, die eine entsprechend große Batterie mit sich führen. Nur diese Kombination lässt es zu, dass es Fahrzeuge gibt, die elektrisch angetrieben sind und ein Tiefkühl-System haben für Speiseeis oder andere TK-Produkte. Mit dieser Technologie sind wir führend in den Innenstädten und liefern CO2-frei Speiseeis aus – eine Besonderheit für Berlin.

Parallel arbeitet Florida Eis an einem eigenen Fahrzeug mit Elektroantrieb (bis 4,5 t zulässiges Gesamtgewicht), um in Berlin TK-Ware auszuliefern. Grund dafür ist der mittlerweile große Erfahrungsschatz des Unternehmens bei eutektischer Tiefkühlung in Fahrzeugen für den Bereich der TK-Waren.
Eutektik ist eine stille Kühlung (Speicherkühlung). Dafür werden im Fahrzeug integrierte Speicherplatten auf -35 °C bzw. -40 °C „aufgeladen“. Über den Tag verteilt geben diese dann ihre Kälte in den Innenraum des Kühlkoffers ab. Dies geschieht emissionsfrei und ohne zusätzliches Kühlaggregat. Darüber hinaus fallen die Wartungskosten im Vergleich zu aktiven Kompressoraggregaten geringer aus. Ein weiterer Effekt ist der messbar niedrigere Spritverbrauch bei herkömmlichen Transportern aufgrund der Gewichtsersparnis.

Kleinere Zustellfahrzeuge und Fahrräder für ein umfassendes Logistikkonzept

Momentan sieht das Unternehmen aber noch Grenzen im Logistikkonzept, wenn es um die sogenannte „letzte Meile“ geht – also die Zustellung der Ware zum Endkunden. Daher wird parallel an der Weiterverteilung der TK-Waren mit kleineren Elektrofahrzeugen und mit elektrisch angetriebenen Fahrrädern gearbeitet. Hier kommen akkubetriebene Tiefkühlboxen eines dänischen Herstellers zum Einsatz. Ein E-LKW mit eutektischer Kühlung könnte dann zu zwei oder drei definierten Standorten fahren, für eine maximale Kundenabdeckung erfolgt dann eine Unterverteilung auf die kleineren Fahrzeugtypen.

 

Anschrift

Florida Eis Manufaktur
Am Zeppelinpark 53
13591 Berlin

Spandau

Präsentiert von
Florida-Eis Manufaktur GmbH

Ansprechpartner*innen

Olaf Höhn
030 364 03 55-0 030 364 03 55-0
kontakt@floridaeis.de

Themenverwandte Projekte

SO36 / Sub Opus 36 e.V.

Das SO36 im Herzen Kreuzbergs ist sicher einer der traditionsreicheren Clubs Berlin. Umso besser, dass die Location sich aktiv an einer Verbesserung…

Strominsel für 600 Haushalte

Auf einer Fläche von fast 40.000 Quadratmetern wurde im August 2012 das größte Solarkraftwerk auf Berliner Dächern eingeweiht. Die Photovoltaikanlage…

Telegraph

Das ehemalige Telegraphenamt in der Köpenicker Straße wurde durch einen Neubau erweitert und erneuert. Dabei standen die Aspekte Nachhaltigkeit und…

Navigation

Veranstalter-Login

Anmelden

Passwort vergessen?