Die Kampagne "Berlin spart Energie"

„Berlin spart Energie“ ist eine aktionsorientierte Netzwerk-Kampagne der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Seit 2020 ist sie als Energieeffizienzkampagne Berlin in das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 (BEK 2030) eingebettet.

Übergeordnetes Ziel von „Berlin spart Energie“ ist es, einen praxisnahen Beitrag zur Erreichung der Berliner Klimaziele zu leisten. Hierzu vernetzt die Kampagne die zentralen Berliner Stakeholder und Multiplikatoren in den Bereichen Energiewende und Klimaschutz, fördert gemeinsame Aktivitäten und Synergien und kommuniziert Vorbilder der Berliner Energie- und Klimawende in die Stadtgesellschaft.

Aktivitäten und Bausteine

Den kommunikativen Kern der Kampagne bildet das Webportal www.berlin-spart-energie.de mit einer umfangreichen Projektdatenbank, in der fortlaufend innovative Energiespar-Projekte aus Berlin präsentiert werden.

Ergänzt wird die Projektdatenbank durch einen anlassbezogenen Newsletter, der die (Fach-)Öffentlichkeit über Energiespar-Neuigkeiten aus Berlin informiert sowie Inhalte und Aktionen aus der Kampagne heraus kommuniziert. Der Netzwerk-Newsletter stellt dem Stakeholder-Netzwerk im Sinne eines „Schwarzen Brettes“ Neuigkeiten, Ankündigungen, Termine und Tipps der Netzwerkpartner*innen zur Verfügung.

Jährliches Highlight der Kampagne ist die Aktionswoche „Berlin spart Energie“, die seit 2012 im Herbst stattfindet. In dieser zeigt ganz Berlin im Sinne einer Woche der offenen Tür, was es in Sachen Energiesparen leistet. An der Aktionswoche beteiligen sich zahlreiche Institutionen mit eigenen Programmpunkten und Besichtigungen. So kommt die gesamte Fachwelt Berlins einmal im Jahr zusammen, um Lösungsansätze zu diskutieren, neue Technologien hautnah zu erleben und sich untereinander zu vernetzen – branchenübergreifend.

Unter das Dach von „Berlin spart Energie“ stellen Institutionen – auch abseits der Aktionswoche und über das gesamte Jahr hinweg – eigene Veranstaltungsformate. Die Kampagne selbst bringt hier ebenfalls Events ein, die vor allem der Netzwerkbildung dienen oder Ansatzpunkte für eine Kommunikation des Themenfelds Energie-Einsparung in Richtung der breiten Öffentlichkeit bilden.

Netzwerke

Im Zentrum der Kampagne steht das etablierte Stakeholder-Netzwerk „Berlin spart Energie“, in dem nahezu alle relevanten Institutionen der Hauptstadt kooperieren, sich austauschen und in unterschiedliche Tiefe in die Kampagne selbst einbringen. Zu den Mitgliedern des Netzwerks zählen unter anderem Kammern, Interessenvertretungen und Innungen, Energieversorger und -dienstleister, öffentliche Einrichtungen und Landesinstitutionen, Umwelt- und Klimainitiativen sowie Architektur- und Ingenieurbüros. Zur Koordination von gemeinsamen Aktionen trifft sich das Netzwerk in regelmäßigen Abständen an unterschiedlichen Orten der Berliner Energiewende.

Im Netzwerk „Energieberatung in Berlin“, das ebenfalls Teil der Kampagne ist, tauschen sich die Netzwerkpartner*innen bei regelmäßigen Treffen über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich der Berliner Energieberatung aus und planen gemeinsame Aktionen. Darüber hinaus stehen die Netzwerkpartner*innen über eine Groups.io-Mailing-Liste miteinander in Kontakt.

Informaterialien

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?