0

Klimabilanz gestärkt – Kosten runter: FU betreibt Blockheizkraftwerke

Strom und Wärme effizient produziert und vor Ort genutzt

Die Strom- und Wärmeversorgung ihrer Hochschulstandorte in Düppel (Fachbereich Veterinärmedizin) und Lankwitz (Fachbereich Geowissenschaften) hat die FU seit Frühjahr 2013 mit Blockheizkraftwerken ergänzt. Diese sollen die Klima- und Kostenbilanz der beiden Standorte künftig deutlich verbessern.


Blockheizkraftwerke produzieren Strom und Wärme gleichzeitig und zählen zu den hocheffizienten Energieerzeugungsanlagen. Rund 23 Prozent Primärenergieeinsparung soll durch die beiden BHKW erzielt werden.

Die Blockheizkraftwerke (BHKW) verfügen über eine elektrische Erzeugungsleistung von insgesamt 520 Kilowatt und eine thermische Leistung von 800 Kilowatt. Beim Betrieb der Anlagen setzt die FU auf die weitgehende Eigennutzung des erzeugten Stroms. Dieser soll zu 95% in den Liegenschaften in Lankwitz und Düppel genutzt werden. Die jährlich gut drei Millionen Kilowattstunden stellen mehr als die Hälfte der dort benötigten Elektrizität dar.

Die in Betrieb genommenen BHKW – weitere sollen folgen – dienen auch dazu, dass die Freie Universität ihre Verpflichtungen aus der Klimaschutzvereinbarung mit dem Land Berlin auf kosteneffiziente Weise erfüllt. Die beiden BHKW sollen die Klimabilanz der beiden Standorte um jährlich insgesamt 1.300 Tonnen entlasten.

Erstes Fazit

Nach 1,5 Jahren Betriebserfahrung kann festgestellt werden, dass sich der Betrieb der BHKW als sehr stabil erweist und die Laufzeiten mit über 6.300 bzw. 7.600 Volllaststunden im ersten Betriebsjahr über den Erwartungen aus der Planung lagen. Damit wurden die energiebedingten CO2-Emissionen um mehr als 1.400 Tonnen reduziert. Aktuell sind zwei weitere BHKW mit insgesamt 190 kWel in Planung.

16d0eaa0e7 web
16d0eaa0e7 web
35cc7dee68 web
35cc7dee68 web
block heat and power plant
block heat and power plant
Informationen und Hinweise

Anschrift


14195 Berlin

Charlottenburg-Wilmersdorf

Präsentiert von
Freie Universität Berlin

Ansprechpartner*in

Andreas Wanke
030 / 838-522 54
andreas.wanke@fu-berlin.de

Themenverwandte Projekte

Die erste Plusenergie-Schule Deutschlands steuert nach

Direkt vor der Berliner Stadtgrenze hat das Berliner Büro IBUS Architekten und Ingenieure die erste Plusenergieschule Deutschlands errichten lassen.…

Die JVA Heidering unterstützt die Klimaziele des Landes

Berlin als dicht bebaute, weitläufige Metropolregion verfügt über einen immensen Bestand an Gebäuden und damit auch an Dachflächen, die in vielen…

Ein neues Haus für die taz

taz.die tageszeitung zieht um: Das Zürcher Architektenbüro E2A hat für sie ein besonders energieeffizientes Haus entworfen, das aktuell im Bau…

Ihre Vorauswahl

Sie haben
  • 0
  • Veranstaltungen ausgewählt.
    • Die Merkliste ist leer
    Buchung abschließen

    Zum Programm

    Navigation

    Benutzeranmeldung

    Anmelden

    Passwort vergessen?