Initiative Grüne Schulhöfe

Klimabildung mit grünen Interventionen

Schulgebäude, Schulhöfe wie auch ihnen zugeordneten Freiflächen haben hohe Potentiale, vielfältige - im besten Falle partizipativ entwickelte und realisierte - Begrünungsmaßnahmen zu ermöglichen, die sich sehr gut mit wichtiger Bildungsarbeit zum Klimaschutz/ -anpassung verknüpfen lassen können.


Die "Initiative Grüne Schulhöfe" legt seit 2020 einen wichtigen Grundstein zur Klimabildung am Lernort Schulhof. Im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) sollen Menschen im schulfähigen Alter zum zukunftsfähigen Denken und Handeln befähigt werden, um verantwortungsvolle und nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Lernorte wie Schulen bieten dabei einen wichtigen Raum für lebensnahen Unterricht, um zukunftsweisende Themen in Theorie und Praxis zu erforschen.

Im Rahmen des Projekts werden im partizipativen Prozess mit Schüler*innen und Pädagog*innen realisierbare Begrünungsmodule geschaffen, welche beliebig kombinier- und erweiterbar sind. Die modularen Angebote umfassen Hochbeete/ Pflanzkästen, Sitz-Pflanz-Kombinationen, Benjeshecken, Grüne Klassenzimmer, Essbare Schulhöfe, Naschhecken, Vertikale Begrünung, Kräuterspiralen, Insektenhotels u.v.m.

Die Umsetzung des Projekts erfolgt in zwei Phasen. Zunächst werden in einem Auftakt-Workshop zur partizipativen Einbindung der Schüler und Schülerinnen Ideen und Modelle zur Gestaltung der Schulhofbegrünung entwickelt. Der 4-5-stündige Workshop vermittelt zudem die Bedeutung des Projekts im Bezug zu Klimaschutz, Klimaanpassung und Erhalt der Biodiversität über altersgerechte Inputs. Im Umsetzungs-Workshop werden diese Entwürfe dann als "grüne Interventionen" gemeinsam auf dem Schulhof realisiert. Die Schüler*innen haben die Möglichkeit, die Module unter Anleitung zu bauen und zu bepflanzen und dabei handwerkliches und gärtnerisches Know-How zu sammeln.

Mit dem Projekt schafft BAUFACHFRAU ein niedrigschwelliges Angebot von grünen Praxisprojekten, die gut in den Schulalltag integriert werden können und sowohl zu einer nachhaltigen Klimabildung im Fachunterricht als auch zur wirksamen Erhöhung einer qualitativ hochwertigen und langfristigen Begrünung der Schulhöfe beitragen.

Die "grünen Interventionen" können vielseitig und interdisziplinär im Schulalltag genutzt werden. Im Rahmen des Projektverlaufs entstehen außerdem Handreichungen und/oder Bauanleitungen für die Einzelmodule. Diese Materialien stehen open source auf unserer Webseite zur Verfügung und können eine Umsetzung in Eigeninitiative, sowohl an Schulen als auch im Rahmen anderer Projekte, ermöglichen.

Anschrift

Lehderstraße 108
13086 Berlin

Pankow

Präsentiert von
BAUFACHFRAU Berlin e.V.

Ansprechpartner*innen

BAUFACHFRAU Berlin e.V.
Isabel Schmidt
030 92092176 030 92092176
post@baufachfrau-berlin.de

BAUFACHFRAU Berlin e.V.
Jenny Hamerla
post@baufachfrau-berlin.de

Themenverwandte Projekte

KEEKS-Berlin

Das Projekt KEEKS-Berlin analysiert und berät Schulküchen zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Hierbei geht es um die eingesetzten Lebensmittel, die…

KiezKlima

Vor dem Hintergrund des globalen Klimawandels treten häufiger als bisher extreme Wetterlagen wie Starkregenereignisse oder lange Hitzeperioden auf und…

Klimaneutral leben in Berlin – KliB

100 neugierige und engagierte Berliner Haushalte versuchen, innerhalb eines Jahres ihren persönlichen CO2-Fußabdruck um bis zu 40% zu reduzieren.…

Navigation

Veranstalter-Login

Anmelden

Passwort vergessen?