Projekthaus NE151

Plusenergiehaus im Bestand mit Elektromobilität

Ziel des Projektes war, das EFH mit ca. 350 kWh/m²a Verbrauch auf KfW50 - Standard zu bringen und in einer zweiten Phase den Energiebedarf vollständig regenerativ zu decken. Durch umfassende Gebäudedämmung, Anbau in Passivhauskonstruktion und solar unterstützte Sole-WP konnte der Endenergiebedarf auf 14,50 kWh/m²a reduziert werden. 


Die Wohnfläche wurde unter Erhalt der Architektur und der Kubatur von 99 auf 180 m² erweitert. Eine PV-Anlage mit 10,80 kWp deckt den Gesamtenergiebedarf zu 105%, der Überschuss versorgt diverse E-Mobile in der Testphase bzw. car-sharing (E-Mini, Active E, E-Flinkster).

 

Die Prognosewerte
 

Gesamtenergiebedarf:

9.700 kWh/a

Erzeugte Energie PV:

10.100 kWh/a

Wurden im ersten Betriebsjahr der PV-Anlage 2010/2011 bestätigt:

Gesamtenergiebedarf:

10.300 kWh/a

Erzeugte Energie PV:

10.900 kWh/a

  

 

Informationen und Hinweise

Dieses Projekt war Bewerberin beim Wettbewerb KlimaSchutzPartner 2012

Anschrift

Neuruppiner Straße 151
14165 Berlin

Steglitz-Zehlendorf

Präsentiert von
KolbRipke Architekten

Ansprechpartner*innen

Thomas Kolb

Themenverwandte Projekte

Ökologisches Quartier Frankfurter Allee Nord

Bei der energetischen Sanierung vieler Quartiere ist das größte Hemmnis oft die heterogene Eigentümerstruktur: viele Besitzer, viele verschiedene…

Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand
Passivhaus Arnimplatz

Es handelt sich um ein siebengeschossiges Wohn- und Geschäftshaus als Blockrandbebauung, dessen Wohneinheiten (1.OG-DG) als „Passivhaus“ geplant,…

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?