Klärwerk Ruhleben

Sichern der Reinigungsqualität und Steigern der Energieerzeugung

Das Klärwerk Ruhleben ist eines der sechs Klärwerke der Berliner Wasserbetriebe. Die Abwasserreinigung ist ein energieintensiver Prozess. Zusätzliche Reinigungsstufen, treiben den Energiebedarf weiter in die Höhe. Dennoch wirkt das Klärwerk mit diversen Maßnahmen entgegen und erzeugt zukünftig mehr Strom.


Die sechs Klärwerke der Berliner Wasserbetriebe benötigen ca. 170 GWh/a Energie (Strom, Erdgas, Heizöl, Diesel und Vergaserkraftstoff). Die Größenordnung zeigt sich im Vergleich. Rund 114.000 Personen brauchen in etwa diese Menge an Strom pro Jahr. Das entspricht der Einwohnerzahl einer Stadt wie Koblenz.

Die Reinigung der Abwasserströme ist ein energieintensiver Prozess, wobei auch ein erheblicher Teil der Energie vor Ort erzeugt wird. Die Klärwerke erzeugen nahezu die komplette Wärme, die sie benötigen selbst und je nach Standort auch einen hohen Anteil der elektrischen Energie.

Im Klärwerk Ruhleben können täglich ca. 247.500 Kubikmeter pro Tag bei Trockenwetter m³ Abwasser gereinigt werden, das entspricht etwa 80 Mal dem Füllvolumen eines olympischen Schwimmbeckens. Im Jahr 2018 wurden über 90 Mio. Kubikmeter Abwasser gereinigt

Interessant ist im Klärwerk Ruhleben nicht nur die Abwasserreinigung, sondern der energetische Teil mit der Klärschlammverbrennung und den nachfolgenden Anlagen zur Strom und Wärmeversorgung des Klärwerks. Damit leisten die Berliner Wasserbetriebe ihren Beitrag für die Umwelt.

 

Anschrift

Klärwerk Ruhleben
Freiheit 17
13597 Berlin

Spandau

Präsentiert von
Berliner Wasserbetriebe

Ansprechpartner*innen

Berliner Wasserbetriebe
Katharina Thiele
03086442650 03086442650
katharina.thiele@bwb.de

Themenverwandte Projekte

Mercedes-Benz Arena: Energie kommt vom Dach

Auf dem Dach der Mercedes-Benz Arena (vormals o2 Arena) versorgt seit September ein mit Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) die…

Moderne Energietechnik für Recyclinghof

Wie in vielen Bestandsgebäuden in Berlin war auch am Recyclinghof Tempelhof-Schöneberg die bisherige Heizungsanlage in die Jahre gekommen und…

Moderne Energiezentrale für traditionelles Hotel

Das "Hotel Am Anhalter Bahnhof" benötigte eine neue Heizzentrale. Diese Gelegenheit nutzte der Betreiber, um bewusst nach weiteren…

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?