Die Energie der Nachkriegsmoderne

Denkmalgerechte Erneuerung des Studentendorfes Schlachtensee

Die Entstehung des Studentendorfes reicht in die 1950er Jahre zurück, die weiteren Bauabschnitte bis in die 1970er Jahre, der zähe Kampf um den Erhalt des Studentendorfes dauert beinahe 10 Jahre.

Die bauzeitlichen Ausführungsmängel und die Folgen der unterlassenen Instandhaltung hatten zu Wärmebrücken und Schimmelbildung geführt und schließlich die bisherige energetische Sanierung des seit 1995 denkmalgeschützten Ensembles von 27 Einzelgebäuden ausgelöst.


Dabei entspricht das Erscheinungsbild nach der Erneuerung innen wie außen dem der Errichtungszeit, allerdings mit einigen geringen Eingriffen in den Grundriss, um heutigen Nutzungsanforderungen gerecht zu werden.

Die sparsame Aufbringung von Wärmedämmung außen (40 mm) wie innen (100 mm ) und das Auswechseln der Fenster (3-fach- Verglasung, thermisch getrennt) sowie weitere Modernisierungs-Maßnahmen an der Haustechnik konnten insgesamt zu einer Reduzierung des Energieverbrauches um ca. 50 Prozent führen und die Mieten konkurrenzfähig halten, trotz nach wie vor verhältnismäßig kleiner Räume.

Anschrift

Wasgenstraße 75
14129 Berlin
Rathaus, Dorfplatz

Steglitz-Zehlendorf

Präsentiert von
Studentendorf Schlachtensee eG

Ansprechpartner*in

Melanie Buschmann
Melanie.Buschmann@studentendorf-berlin.com

Themenverwandte Projekte

Wohnen an der Barnimkante

Das siebengeschossige Wohn- und Geschäftshaus am Teutoburger Platz in Prenzlauer Berg entstand in Holzmischbauweise. Fassadenelemente aus Holz…

Wohngebäude am U-Bahnhof Spittelmarkt wurden modernisiert

Der Sonderbau aus dem Baujahr 1984 mit der auffälligen Coca-Cola Werbung wurde durch die WBM im Zeitraum von März 2014 bis Juni 2016 umfassend…

Wohngebäude in der Otto-Suhr-Siedlung

Eine Wohnanlage mit drei Gebäuden im Stadtteil Friedrichshain/Kreuzberg wurde von der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH umfassend modernisiert.

Navigation

Veranstalter-Login

Anmelden

Passwort vergessen?