Altbau auf KfW-70-Standard

Intelligent und kosteneffizient: Wärmepumpe im Altbau

Ein renovierungsbedürftiger Altbau aus dem Jahre 1905 wurde energetisch auf den Gebäudestandard "KfW70" saniert.


Die 240 m² werden mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe beheizt und mit einer kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung unterstützt.

Als Heizmedien fungieren Bestandsheizkörper im Obergeschoss, neue Röhrenradiatoren wurden architektonisch in die Substanz des Erdgeschosses eingepasst. Eine Fußbodenheizung arbeitet im Gartengeschoss.

Ebenso übernimmt die Wärmepumpe die Warmwasserbereitung für die drei Wohneinheiten mit insgesamt sieben Personen über einen Hygienespeicher.

Außenansicht Gebäude
Außenansicht Gebäude
HWR IG2
HWR IG2
Außenansicht Technik
Außenansicht Technik
Heizkörper Bad EG
Heizkörper Bad EG
Außenansicht Technik
Außenansicht Technik
Anschrift

Nimrodstr. 18
13469 Berlin

Reinickendorf

Präsentiert von

Ansprechpartner*innen

Mietschke Gebäudetechnik
Heiko Mietschke
030 - 747 60 811 030 - 747 60 811
info@mietschke.de

Themenverwandte Projekte

Energieversorgung im Quartier Buckower Felder

In Neukölln errichtet die STADT UND LAND das neue Quartier Buckower Felder. Dort setzen die Berliner Stadtwerke ein innovatives Wärme- und…

Energieversorgung mit Effizienz am Lokdepot

UTB baut 220 Wohnungen in spektakulärer Industrieästhetik – BTB versorgt die Bewohner der Liegenschaft Am Lokdepot in Schöneberg/Kreuzberg mit Wärme…

Gelbes Viertel: Sonnenstrom in Berlin-Hellersdorf

Nach einer intensiven Planungsphase begannen die STADT UND LAND und ihr Projektpartner, die Starnberger pv-b AG, Ende August 2012 mit dem Bau einer…

Navigation

Veranstalter-Login

Anmelden

Passwort vergessen?