Polygongarden: Ausgezeichnete Architektur – nachhaltige Bauweise

Unverwechselbare Formensprache trifft innovative Technologien

Was einen Charakter auszeichnet, sind seine Ecken und Kanten : Ein Hofgarten aufgefächert wie ein Polygon, eingesäumt von skulpturaler Architektur. Ökologisch ein Glanzpunkt. Jede Wohnung ein Unikat mit maximaler Flexibilität bei Grundrissen und Gestaltung. Einzigartiges Wohnensemble reflektiert das volle Spektrum eines modernen und nachhaltigen Lebens.


Polygongarden, 2015 fertiggestellt, bricht bewusst mit der Gründerzeitarchitektur seiner Umgebung im Samariterviertel. Wie eine eigenwillige Skulptur erhebt sich in der Pettenkoferstraße in Berlin-Friedrichshain ein variantenreiches Wohnensemble mit 132 Wohnungen, 6 Gewerbeeinheiten und 50 PKW-Stellplätzen in der Tiefgarage auf insgesamt 12.200 m² Wohn- und Gewerbefläche. Eindrucksvollstes Merkmal ist die gläserne, vielfach abgesetzte Fassade mit klaren Konturen. In den großen Glasflächen reflektieren sich der Himmel und die Umgebung – abhängig von der Lichtstimmung in den unterschiedlichsten Farben. Wie ein Prisma das Licht bricht, so fächern sich hier in der Pettenkoferstraße die schillerndsten Farben eines spannenden, urbanen Lebens auf.

Verfeinert wird der markante Auftritt durch Sichtbetonelemente und partiell bewegliche Paneele. Letztere sorgen für ein dynamisches Fassadenspiel: sie dienen als beweglicher Sonnen- oder Sichtschutz, dessen Position jederzeit verändert werden kann. Damit wandelt sich die Fassade ständig, auch die zum Innenhof liegende. Flexible Grundrisse mit vorwiegender Süd-West-Ausrichtung bieten auch im Inneren eine ganze Bandbreite von präzise geplanten Details, die jede Wohnung zum Unikat werden lassen. Die Balkone und Loggien zum großzügigen Hofgarten mit 1.500 m² Gartenfläche in Form eines Polygons bieten durch die gezielte Faltung der Fassade Blickschutz und Privatheit.

Die Jury des FIABCI prix d'excellence im Rahmen der Preisverleihung über Polygongarden:

"Das Polygongarden hat besonders durch seine Architektur beeindruckt. Polygongarden bricht bewusst mit der Gründerzeitarchitektur seiner Umgebung, Nachhaltigkeit wurde zum Leitkonzept von Bauen und Wohnen. Trotz hohem Glasanteil in der Fassade konnte energieeffizienter Wohnraum geschaffen werden. Polygongarden steht für eine sehr gelungene Symbiose aus moderner Wohnraumarchitektur und energetischer Nachhaltigkeit".

Anschrift

Pettenkoferstraße 12-15
10247 Berlin

Friedrichshain-Kreuzberg

Präsentiert von
Archigon Projektentwicklung und Baubetreuung GmbH

Ansprechpartner*innen

Archigon Projektentwicklung & Baubetreuung GmbH
Monika Stephan
030 / 234 56 97 - 00 030 / 234 56 97 - 00
archigon@archigon.de

Themenverwandte Projekte

EBA51 – Container-Studentendorf

Container sind das Symbol für die globalisierte Welt – für grenzenloses Wachstum und anonymen Handel. EBA51 konterkariert das System „Container“ und…

Effizient wohnen im Stadtquartier Friesenstraße

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen Tempelhof befindet sich das Areal des Stadtquartiers Friesenstraße. Auf dem Gelände entsteht u.a. auch…

Ein BHKW für ein kleines "Quartier"

Das Modernisierungsprojekt Zobleltitzstraße in Reinickendorf wurde im Zeitraum von Februar 2010 bis Oktober 2011 durch die Charlottenburger…

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?