Klimawerkstatt@Berlin

Zentrum für das Klimahandwerk zur Fachkräftegewinnung, Innovationsförderung und Aus- und Weiterbildung

Die Klimawerkstatt bündelt als zentraler Bildungsort alle relevanten Handlungsfelder für die Berliner Energie- und Klimahandwerke und fördert den gewerkeübergreifenden Dialog.


Für die technologische Transformation der Klimawende braucht es qualifiziertes Fachpersonal. Dieses steht aber nicht ausreichend zur Verfügung. Berechnungen des Zentralverbandes SHK gehen von 60.000 fehlenden Monteur*innen aus. Aus Sicht der SHK-Innung bedarf es einer strukturierten Aktion aller Klimahandwerke. Einzelprojekte und ein Nebeneinander von Plattformen führen nicht zum Ziel, junge Menschen für das Handwerk zu gewinnen und lebenslange Weiterbildung strategisch zu planen.

Vier Handlungsfelder werden in dem Gebäude vereint: Nachwuchsgewinnung, Ausbildung, Weiterbildung und Innovationsförderung. Ziel ist die gebündelte, gewerkeübergreifende und praxisorientierte Ansprache junger Menschen, die Vermittlung von Klimawissen zur Erhöhung von Ausbildungserfolgen, die berufsbegleitende Weiterbildung in Effizienztechnologien oder der Meisterausbildung und schließlich die Vorstellung von Produktinnovationen. Gedacht ist die Klimawerkstatt auch als Lernort für Lehrkräfte und als Show Room für interessierte Gruppen z.B. auch für Eltern.

Die Klimawerkstatt bietet Raum für Dialog mit Politik, Industrie und Forschungsinstituten. Klimarelevante Aspekte werden plastisch in Werkstätten und Laboren gezeigt und fördern die Motivation von Schülern für Nachhaltigkeitsthemen und Klimatechnologien. Die Attraktivität der Handwerksberufe wird bei allen Zielgruppen und Alterskohorten verankert, es wird mit didaktischer Aufbereitung gezeigt, welche technischen Lösungen es gibt und welche Berufsbilder das Klimahandwerk bietet. Entstehen wird der nach aktuellen Planungen sechsgeschossige Bau mit eigenem Energiekonzept aus PV-Anlage, Kühlung, Wärme- und Stromerzeugung sowie Elektromobilität auf einem noch unbebauten Grundstück der Elektro-Innung.

Informationen und Hinweise

Dieses Konzept fand in Berlin inzwischen parteiübergreifend Zustimmung. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe beauftragte bereits ein Konsortium der SHK- und Elektro-Innungen und des gemeinnützigen Instituts ideas into energy mit einer Machbarkeitsstudie, die auszuloten versuchte, welche Anforderungen an eine solche Klimawerkstatt zu stellen wären und welches Profil sie haben müsste. Die Senatsverwaltung fördert mittlerweile die Finanzierung des Realisierungskonzeptes.

Anschrift

Siegmunds Hof 18
10555 Berlin

Mitte

Präsentiert von
Innung Sanitär • Heizung • Klempner • Klima Berlin

Ansprechpartner*innen

Andreas Koch-Martin
030 39 92 69-0 030 39 92 69-0
info@shk-berlin.de

Themenverwandte Projekte

Smart WG

Was unterscheidet eine Smarte WG von einer herkömmlichen WG? Auf den ersten Blick nichts. Die Wohnung in einem Altbau in Berlin-Kreuzberg sieht aus,…

Strom aus erneuerbaren Energien für intelligente Netze

Auf dem Gelände des alten Gasometers in Berlin-Schöneberg wurde das in dieser Form erste intelligente Stromnetz (Micro Smart Grid) Berlins in 2012 in…

Team rooftop: energieeffizientes Dachwohnen

Team rooftop ist der Berliner Beitrag zum 2014er Solar Decathlon Europe. Der Solar Decathlon ist der weltweit größte studentische Bau- und…

Navigation

Veranstalter-Login

Anmelden

Passwort vergessen?