STADT UND LAND Typenhaus

Effizienter und hochwertiger Geschosswohnungsbau

Mit dem Sechsgeschosser im Hellersdorfer Nordosten hat die STADT UND LAND den Prototyp für ihr neu entwickeltes Systemhaus errichten lassen. Das Gebäude besteht aus standardisierten Wohnmodulen, die auf der Baustelle einfach zusammengesetzt werden.


Ziel ist, ein Konzept für einen standardisierten Geschosswohnungsbau zu entwickeln, der nicht nur flächeneffizient und kostengünstig ist, sondern darüber hinaus einen hohen Wohnkomfort bietet und in der Lage ist, einen Beitrag zur Baukultur zu leisten. Mit den gewonnen Erkenntnissen aus der Umsetzung des Prototyps kann das Typenhaus dann wiederholt zum Einsatz kommen. Das Architekturbüro Arnold und Gladisch entwickelte dafür das von der STADT UND LAND vorgegebene Typenhaus zu einem modularen Mauerwerksbau mit Stahlbeton Fertig- und Halbfertigteilen weiter.
Einen Qualitätsunterschied gegenüber Wohnungen in konventionell gebauten Mehrfamilienhäusern gibt es nicht, die Wohnungen sind optimal geschnitten und mit Fußböden in Holzoptik, offenen Küchen, Fußbodenheizung, Balkonen oder Terrassen ausgestattet. Zudem verfügt jeder Hausaufgang über einen Aufzug. Zusätzlich zu den effizienten Grundrisslösungen sind auch die Ausstattungsmerkmale wie Putz, Farbe und Balkone sowie verschiedene Fenstermodule variabel. Das soll jedem Ensemble an seinem Standort einen eigenen Charakter verleihen. Im Innenhof befindet sich ein großer Spielbereich sowie 330 Fahrradabstellplätze, davon sind 276 überdacht.

Das erste Wohnhaus hat etwa 9.500 Quadratmeter Wohnfläche, die sich auf insgesamt 165 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen verteilen – davon sind 57 Wohnungen barrierefrei. Die Wohnungen in der Schkeuditzer Straße sind zur Hälfte durch das Land Berlin gefördert. Die Angebotsmieten beginnen bei monatlich 6,50 € nettokalt pro Quadratmeter und werden an Menschen mit Wohnberechtigungsschein vergeben. Für die restlichen Wohnungen wird im Schnitt eine Nettokaltmiete von unter 10 € aufgerufen.

Anschrift

Schkeuditzer Straße 28-36
12627 Berlin

Marzahn-Hellersdorf

Präsentiert von

Ansprechpartner*innen

STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH
Frank Hadamczik
frank.hadamczik@stadtundland.de

Themenverwandte Projekte

Das längste Wohnhaus Deutschlands

2.795 Tage lang war das Märkische Viertel das größte Modernisierungsprojekt Berlins. Ausgegebenes Ziel: Das Märkische Viertel soll zur größten...

Das Mieterstrommodell "BHKW PLUS"

In einem Wohnquartier im Soldiner Kiez im Wedding erzeugt ein Blockheizkraftwerk (BHKW) für rund 250 Haushalte effizient und umweltfreundlich Wärme...

Das Plusenergie-Niedrigstenergiehaus am See

Schon ab 2021 schreibt die EU in Deutschland für Neubauten den Niedrigstenergie-Standard vor. Dieser Neubau eines Einfamilien-Plusenergiehauses zeigt,...

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?