Herzlich willkommen

 

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser

wir freuen uns, Sie mit einer neuen Ausgabe unseres Kurznewsletters versorgen zu können. Lesen Sie aus den Tätigkeitsbereichen unserer Programmpartner und über wichtige Entwicklungen der letzten Wochen.

Ihre J. Pöschk und R. Volkhausen

PROJEKT DES MONATS

Umweltbildungszentrum der IGA: Nachwachsende Rohstoffe in Modulbauweise. Bild: geskes.hack / VIC / Kolb Ripke

Aktuelle Meldungen

Kalter Winter: Heizkosten angestiegen – Gas wird allerdings günstiger


In der verstrichenen Heizperiode (Oktober bis März) mussten Verbraucher im Schnitt 12 Prozent mehr Energie für ein warmes Zuhause aufwenden als im Vorjahr. Laut einer aktuellen Analyse des Vergleichsportals Verivox ergeben sich hier allerdings starke Unterschiede bei den Energieträgern Gas und Öl. Während der Gaspreis rückläufig ist und sich daher der Anstieg der aufgewendeten Heizenergie kostentechnisch nur gering auswirkte (4 Prozent Verteuerung absolut), werden Nutzer einer Ölheizung die Verteuerung des verwendeten Energieträgers deutlich stärker zu spüren bekommen mit ca. 25 Prozent Verteuerung. Damit sind aktuell beide Energieträger wieder ungefähr gleichteuer – Öl war zuletzt vergleichsweise günstig.

Klimaschutzvereinbarung zwischen Berlin und der BSR

BSR-Chefin Dr. Tanja Wielgoß und der Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, Stefan Tidow, setzten in der letzten Woche ihre Unterschrift unter die dritte Klimaschutzvereinbarung des Unternehmens mit dem Land Berlin. Auf freiwilliger Basis verpflichtet sich darin die BSR zum dritten Mal in Folge, die Kohlendioxidemissionen zu reduzieren. So soll durch gezielte Investitionen und Maßnahmen in verschiedenen Bereichen bis 2025 eine CO2-Entlastung von 67.000 Tonnen erreicht werden. Die BSR war vor zehn Jahren das erste landeseigene Unternehmen, das mit dem Land Berlin eine Klimaschutzvereinbarung abgeschlossen hatte. Seither hat das Unternehmen die CO2-Emissionen um insgesamt 237.000 Tonnen reduziert. An diesen Erfolg knüpft die neue Verpflichtung nahtlos an.

Verein der „Energiearchitekten“ will zukunftsfähige Baustandards

Der neugegründete Verein der Energiearchitekten e. V. will  in Deutschland das energetische Bauen voran bringen. Ziel des Vereins ist es, optimale energetische Gesamtkonzepte für das energieeffiziente Bauen und Sanieren zu definieren und die entsprechenden Standards in den assoziierten Branchen zu etablieren. Mitglieder des Vereins sind Hersteller, Dienstleister als auch Installationsbetriebe. Entwickelt werden sollen ausschließlich dezentrale Konzepte auf Basis erneuerbarer Energien, weitere Schwerpunkte sind beispielsweise Elektromobilität oder Einbindung von Förderprogrammen.

DOMINO: Berlin spart spielend Energie
 

Im Juni startet in Berlin die DOMINO Challenge. Teilnehmende Haushalte bekommen kostenlos Smart Plugs („intelligente Stecker“) für drei Monate ausgeliehen, mit denen sie den Stromverbrauch ausgewählter Haushaltsgeräte messen können. Mit Hilfe dieser Technologie und zusätzlichen maßgeschneiderten Energiespartipps können schätzungsweise bis 20 Prozent des häuslichen Stromverbrauchs eingespart werden. Bis zu 1300 Berliner Haushalte können an der DOMINO Challenge teilnehmen. Sie spielen jeweils in 5er Teams gegen andere Haushalte. Die Registrierung läuft noch bis 31. Mai. Zu gewinnen gibt es Preise im Wert von 500 Euro pro Team.


Terminankündigung: Aktionswoche „Berlin spart Energie“ 2017

Der Termin für die nächste Aktionswoche „Berlin spart Energie“ steht fest. Berliner Institutionen aus dem Energie-, Bau- und Wohnungssektor sowie entsprechende Initiativen können sich in dieser wieder mit eigenen Veranstaltungen, Thementouren und ähnlichen Programmangeboten beteiligen. Ziel soll sein, die Energiewende in Berlin möglichst breit zu veranschaulichen und branchenübergreifend zu diskutieren. Die Aktionswoche findet statt vom 16. bis zum 21. Oktober 2017, Programmvorschläge oder Vormerkungen werden ab sofort gerne entgegen genommen. Interessierte Institutionen können eine erste Kontaktaufnahme an volkhausen@berliner-impulse.de senden und erhalten dann weitere Informationen.

Newsletter 4 | 2017

Anmelden

Zum Abmelden antworten Sie bitte einfach formlos auf die erhaltene E-Mail.


Termine im Mai

03.-05.05.2017
Berliner ENERGIETAGE 2017

BMWi, BMUB, Berliner ImpulsE u.v.a.

09.05.2017
Energieeffizienz und Bauschäden

Architektenkammer Berlin

16.05.2017
Parlamentarischer Abend

Dt. Energieberaternetzwerk

16.05.2017
Heizungsoptimierung im Verbund

Aktionskreis Energie

31.05.2017
KfW-Effizienzhausstandard und Qualitätssicherung

Architektenkammer Berlin

 

Viele weitere Veranstaltungen fiinden Sie im > Terminkalender


SERVICE-1-2-3

SANIEREN

EINS Der Frühsommer ist die optimale Zeit, um den eigenen Gebäudebestand zu prüfen und auch langfristige Maßnahmen frühzeitig in die Spur zu setzen. Vor allem Arbeiten an der Gebäudehülle zählen darunter, aber auch im Heizungskeller sollte überprüft werden, ob die Technik noch zeitgemäß ist. Beim Gesamtkonzept helfen Energieberater*innen – ggf. sogar gefördert durch (über)regionale Programme.

ZWEI Gerne vernachlässigt: Die Fenster am eigenen Haus sollten nicht nur geputzt, sondern auch in Stand gehalten oder nach angemessener Alterung sogar erneuert werden. Denn sie sind nicht nur die Augen des Hauses, sondern auch dessen Hauptangriffsflächen für sommerliche Hitze und – später im Jahr – die winterliche Kälte.

DREI Die lauen Temperaturen sind die beste Zeit, um auch das Dach eines Gebäudes zu inspizieren und gegebenenfalls frühzeitig auszubessern. Wer schon im Sommer mögliche Kosteneinsparungen bei der Gebäudekühlung mitnehmen will, sollte möglichst zeitnah über eine Dämmung der obersten Geschossdecke nachdenken.

> Weitere Tipps im Serviceportal


Ein Service vonim Auftrag vonKonzept und Durchführung

Veranstalter

  • Beriner impulsE [ww.berliner-impulse.de]

im Auftrag von

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt [www.stadtentwicklung.berlin.de]

Konzept und Durchführung

  • EUMB Pöschk [www.vme-energieverlag.de]

Hauptsponsor

  • Vattenfall AG [www.vattenfall.de]

Medienpartner

  • Inforadio Berlin [www.inforadio.de]
  • Tagesspiegel [www.tagesspiegel.de]
  • Grundeigentum-Verlag [www.grundeigentum-verlag.de]

Kooperationspartner

  • Agentur für Nachhaltiges Bauen [www.agentur-reimann.de]
  • BBU [www.bbu.de]
  • Berliner Mieterverein [ww.berliner-mieterverein.de]
  • BUND [www.bund.net]
  • Elektroinnung Berlin [www.elektroinnungberlin.de]
  • EUREF Campus [www.eurefcampus.de]
  • Handwerkskammer Berlin [www.hwk-berlin.de]
  • Holzbär [www.holzbaer.eu]
  • Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH [www.innoz.de]
  • Klimaschutzpartner Berlin [www.klimaschutzpartner-berlin.de]
  • Lichtblick AG [www.lichtblick.de]
  • Sanitärinnung Berlin [www.shk-berlin.de]