Aus Sonne werden Strom und Eis

Spandau setzt auf Photovoltaik

Tour-ID: 10

Möglichst wenig Energie zu verbrauchen ist eine der Möglichkeiten, den CO2-Verbrauch unserer Stadtgesellschaft wirksam zu vermindern. In Spandau setzt man zudem auf Sonne und Wind und erzeugt mit deren Hilfe Energie, die im Gegensatz zu fossilen Energielieferanten wie Öl, Erdgas oder Kohle umweltfreundlich Strom und Wärme liefert.

schließen...

Die gewonnene Energie wird bei Florida Eis direkt für die Produktion von leckerem Speiseeis eingesetzt. Die Fotovoltaik-Anlage im Solarpark – einer der größten in der Region Berlin-Brandenburg – versorgt dagegen bis zu 7000 Haushalte mit Ökostrom. Beide Stationen wollen wir uns in dieser Tour anschauen und natürlich auch probieren, wie dieses "Sonnen-Eis" eigentlich schmeckt!

Die KlimaWerkstatt Spandau, ein lokal verankertes Service-Zentrum für Klimaschutz und Regionalwirtschaft, unterstützt Spandauer Unternehmen dabei, Märkte mit umweltgerechten Angeboten zu erschließen, Energie zu sparen und CO2-Emissionen zu minimieren.

 

Wir treffen uns um 11:45 am Werkseingang von "Florida Eis", Am Zeppelinpark 53 in Berlin-Spandau. Der Solarpark ist fußläufig zu erreichen. Gegen 15:13 kann der Bus M32 direkt vom Solarpark aus zum S-/U-Rathaus Spandau genommen werden.

 

Eine Anmeldung ist notwendig.

 

Diese Tour organisiert für Sie der Bezirk Spandau via der bezirklichen Einrichtung KlimaWerkstatt Spandau.

Besuchsobjekte

Florida Eis Manufaktur
Rationelle Energielösungen für eine CO2-neutrale Speiseeisherstellung

Projekt-ID: BB09

Details...

Solarpark auf ehem. Flugplatz Staaken
Der größte Solarpark der Region

Projekt-ID:

Details...

Orientierungsberatung in der KlimaWerkstatt Spandau
Beraten – vernetzen – Energie effizient nutzen

Projekt-ID: FA07

Details...

zurück

Konzept und DurchführungMit freundlicher Unterstützung der

  Premiumpartner der Aktionswoche 2015

  Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH Berlin  GASAG Berliner Gaswerke AG  Vattenfall GmbH

   Kooperationspartner der Aktionswoche 2015 

                                                                                                 

Veranstalter

  • Beriner impulsE [ww.berliner-impulse.de]

im Auftrag von

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt [www.stadtentwicklung.berlin.de]

Konzept und Durchführung

  • EUMB Pöschk [www.vme-energieverlag.de]

Hauptsponsor

  • Vattenfall AG [www.vattenfall.de]

Medienpartner

  • Inforadio Berlin [www.inforadio.de]
  • Tagesspiegel [www.tagesspiegel.de]
  • Grundeigentum-Verlag [www.grundeigentum-verlag.de]

Kooperationspartner

  • Agentur für Nachhaltiges Bauen [www.agentur-reimann.de]
  • BBU [www.bbu.de]
  • Berliner Mieterverein [ww.berliner-mieterverein.de]
  • BUND [www.bund.net]
  • Elektroinnung Berlin [www.elektroinnungberlin.de]
  • EUREF Campus [www.eurefcampus.de]
  • Handwerkskammer Berlin [www.hwk-berlin.de]
  • Holzbär [www.holzbaer.eu]
  • Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH [www.innoz.de]
  • Klimaschutzpartner Berlin [www.klimaschutzpartner-berlin.de]
  • Lichtblick AG [www.lichtblick.de]
  • Sanitärinnung Berlin [www.shk-berlin.de]