(Workshop) Future Party Lab

Für eine nachhaltigere Partyszene in Berlin

Die Nachtszene von Berlin ist international bekannt. Millionen von Kulturliebhabern, Neugierigen und Erlebnissuchern erleben die vielfältigen Angebote der Stadt und genießen die Andersartigkeit und das „Alles ist möglich in Berlin“-Gefühl. Die abendlichen Angebote führen jedoch neben Lärm und Müll zu weiteren großen Themen wie Energieverbrauch und nachhaltigem Konsum.

schließen...

Die Frage, wie Klimaschutz und Feierkultur auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden können, sollen nun erstmals institutionsübergreifend in einem "Labor" erörtert werden. Im Rahmen der Aktionswoche haben sich hierzu diverse Initiativen des Berliner Kultur- und Nachlebens zusammengefunden, um in einem Workshop die großen Fragen einzugrenzen und eine dauerhafte Initiative anzustoßen.

Programm

•    13 Uhr: Start mit Musik und Party und Akkreditierung zu den Workshops
•    ca 14:30 Uhr: Anmoderation von Daniel Hires
•    15-17 Uhr: erste Workshop-Runde
•    17-18 Uhr: Pause und Tanzen und Vorträgen zum Thema
•    18-20 Uhr: zweite Workshop-Runde
•    20 Uhr: Abmoderation
•    20-22 Uhr: Lightshow und Tanzen, get together
•    22 Uhr: offizielles Ende

Im Anschluss finden sich alle, die noch weitertanzen können, zum CLUBMOB ein, der ab 23:00 Uhr startet. Eventuell wird ein Partybus vom Workshop zur CLUBMOB-Location gestellt.

Details

Initiatorin des Future Party Labs ist die Club Commission Berlin. Mit dabei sind außerdem die Vereine Kulturersatz e.V. und clubliebe e.V. sowie die Initiative CLUBMOB.BERLIN, die im Anschluss auch eine große Abschlussveranstaltung für die Aktionswoche – einen CLUBMOB – schmeißen werden.

Es werden vier Workshops zu den Handlungsfeldern (HF) „Energie & Klima“, „Nachhaltiger Konsum“, „Umweltfreundliche Beschaffung“ und „Kommunikation nachhaltiger Themen“ organisiert. Vor allem KulturvertreterInnen wie LocationbetreiberInnen, Free Open Air VeranstalterInnen, Kulturschaffende und Akteure aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sind dazu angehalten, sich zu vernetzen, ihre Wünsche, Erfahrungen und Anregungen einzubringen. Pro Handlungsfeld wird jeweils einE VertreterIn als WorkshopleiterIn und ModeratorIn eingebunden. Er/Sie inspiriert die TeilnehmerInnen und geleitet sie mit seinem/ihrem Know-how nicht nur durch reden, sondern durch mitmachen.

Stattfinden werden die Workshops an unterschiedlichen Orten der Location: An der Bühne der Workshop „Future Sound Lab” (HF „Klima & Energie“), am Tresen der Workshop „Future Bar Lab“ (HF „Nachhaltiger Konsum“) und rund um den Floor die Workshops „Future Decoration Lab“ (HF „Umweltfreundliche Beschaffung“) sowie „Future Club Lab“ (HF „Kommunikation nachhaltiger Themen“).

Die TeilnehmerInnen bringen sich kreativ ein, tauschen sich im Prozess aus und haben gemeinsam Spaß an der Sache. Ferner soll ihnen auch die Möglichkeit gegeben werden, eigene Ideen, Handlungsfelder und Anmerkungen beizutragen. Die Ergebnisse werden in das laufende Projekt des Vereins clubliebe „Virtuelle Klimaberatung“- Leitfaden für umweltfreundliche Locations in Berlin einfließen und der „Output“ wird während des Workshops in Bild und Ton dokumentiert und protokolliert. Die vier Workshops werden ab dem Nachmittag in zweimaligem Durchlauf à zwei Stunden angeboten und dem Get-Together-Dance begonnen und abgerundet von außergewöhnlichen Glanzlichtern.

Weitere Informationen zu Konzept und Hintergrund finden sich im verlinkten Konzeptpapier. Veranstaltungsort sind die Prinzessinnengärten am Moritzplatz in Kreuzberg.

Anschrift
Ansprechpartner
Weitere Informationen und Hinweise

Teilnahme an

Eigenschaften dieses Energiespar-Projekts

 

Projekt-ID:

zurück

Konzept und DurchführungMit freundlicher Unterstützung der

  Premiumpartner der Aktionswoche 2015

  Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH Berlin  GASAG Berliner Gaswerke AG  Vattenfall GmbH

   Kooperationspartner der Aktionswoche 2015 

                                                                                                 

Veranstalter

  • Beriner impulsE [ww.berliner-impulse.de]

im Auftrag von

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt [www.stadtentwicklung.berlin.de]

Konzept und Durchführung

  • EUMB Pöschk [www.vme-energieverlag.de]

Hauptsponsor

  • Vattenfall AG [www.vattenfall.de]

Medienpartner

  • Inforadio Berlin [www.inforadio.de]
  • Tagesspiegel [www.tagesspiegel.de]
  • Grundeigentum-Verlag [www.grundeigentum-verlag.de]

Kooperationspartner

  • Agentur für Nachhaltiges Bauen [www.agentur-reimann.de]
  • BBU [www.bbu.de]
  • Berliner Mieterverein [ww.berliner-mieterverein.de]
  • BUND [www.bund.net]
  • Elektroinnung Berlin [www.elektroinnungberlin.de]
  • EUREF Campus [www.eurefcampus.de]
  • Handwerkskammer Berlin [www.hwk-berlin.de]
  • Holzbär [www.holzbaer.eu]
  • Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH [www.innoz.de]
  • Klimaschutzpartner Berlin [www.klimaschutzpartner-berlin.de]
  • Lichtblick AG [www.lichtblick.de]
  • Sanitärinnung Berlin [www.shk-berlin.de]