0

Richtig Heizen

Rund 70 Prozent des Energieverbrauchs in Privathaushalten entfallen auf das Heizen der Räume. Neben baulichen Maßnahmen kann auch richtiges Heizen und das Überprüfen der eigenen Gewohnheiten schon einen spürbaren Unterschied machen. Ein Grad Celsius Raumtemperatur senkt die Heizkosten meist um etwa sechs Prozent!

Raumtemperatur

Nicht jeder Raum muss unbedingt die gleiche Temperatur haben. Während im Badbereich 22 Grad Celsius als angenehm empfunden werden, reichen im Wohnbereich meistens rund 20 Grad Celsius aus. Küche und Schlafzimmer müssen gewöhnlich auf lediglich 18 Grad Celsius geheizt werden. Kälter als 17 Grad sollte es allerdings nicht sein – denn dann steigt das Schimmelrisiko. Die Behaglichkeit hängt in den meisten Fällen von der Oberflächentemperatur der Fenster und der Wände ab.
Generell kann man die Heizung nachts herunterdrehen und muss so ungenutzte Räume nicht unnötig heizen. Wenn die Räume aber bis zum Morgen um mehr als fünf Grad Celsius kälter werden, kostet es meistens zu viel Energie um sie wieder auf eine angenehme Temperatur hoch zu heizen.

Temperatur einstellen und regeln

Besser als Vollgas und Handbremse  am Heizkörper ist also ein konstantes und geregeltes Heizen. Hierbei helfen Thermostatventile und eine Heizungssteuerung. Je genauer ein Thermostatventil die Temperatur halten kann, desto geringer der Energieverbrauch. Mit dem Einbau von modernen Ventilen kann man rund vier bis acht Prozent Heizenergie einsparen. Bei programmierbaren Thermostaten können es sogar bis zu zehn Prozent sein.

Abdichten von Ritzen und Fugen

Durch Ritzen, Fugen und die Heizköpernischen geht viel Wärme verloren. Dichten Sie deshalb Fenster und Türen mit Profildichtungen ab. Unter die Tür geschraubte Bürstendichtungen machen Schluss mit kalten Füßen. Dank spezieller dünner Dämmplatten hinter den Heizkörpern heizen Sie das Zimmer und nicht die Wand.

Regelmäßige Wartung der Heizungsanlage

Nur bei regelmäßiger Wartung kann Ihre Heizungsanlage lange Zeit energiesparend arbeiten. Hat Ihr Schornsteinfeger bei der jährlichen Überprüfung der Verbrennungsqualität erhöhte Werte festgestellt? Dann ist das ein ernster Hinweis, dass die Anlage nicht mehr optimal läuft. Lassen Sie Ihre Anlage vom Fachmann checken!

Vorbild-Projekte in Berlin

ENEO Energieberatung für Effizienz und Optimierung

Im Juni kommt meist die Überraschung des vergangenen Winters: Die Heizkostenabrechnung liegt im Briefkasten. Dabei können im Bereich der energetischen...

Köpfchen statt Kohle

Mit „Köpfchen statt Kohle“ geht der Berliner Bezirk Pankow neue Wege bei der Integration von Gebäudenutzern im Energiemanagement. An Schulen, die eine...

St. Joseph-Krankenhaus reduziert ein Drittel CO2-Ausstoß

Krankenhäuser brauchen als sehr spezifische Abnehmer eine Menge Energie für unterschiedlichste Zwecke – entsprechend hoch sind oft auch die...

Ihre Vorauswahl

Sie haben
  • 0
  • Veranstaltungen ausgewählt.
    • Die Merkliste ist leer
    Buchung abschließen

    Zum Programm

    Navigation

    Benutzeranmeldung

    Anmelden

    Passwort vergessen?