Müllheizkraftwerk Ruhleben

Die BSR macht aus Abfall Energie

Das Müllheizkraftwerk (MHKW) in Ruhleben bildet das Herzstück der Entsorgungssicherheit in Berlin. Es verbindet Wirtschaftlichkeit mit konsequenter Umweltorientierung. Bei der Verbrennung von einer Tonne Abfall erzeugen die fünf Verbrennungslinien über 2,3 Tonnen Hochdruckdampf. Diesen liefern wir an das benachbarte Kraftwerk Reuter. Dort wird nicht nur Strom erzeugt, sondern auch die entstandene Wärme in das Fernwärmenetz eingespeist.


Nicht jeder Abfall kann zu vertretbaren Kosten sortiert und hochwertig recycelt werden. Außerdem altern Materialien nach mehrmaligem Recycling und lassen sich dann nicht mehr mit akzeptabler Qualität zu Produkten verarbeiten.

Daher ist und bleibt die thermische Abfallbehandlung ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Abfallwirtschaft. Im neuen Kreislaufwirtschaftsgesetz werden erstmals Kriterien an eine hochwertige energetische Abfallverwertung festgelegt, damit unterstreicht der Gesetzgeber die Bedeutung der thermischen Müllbehandlung auch für die Zukunft. Moderne Verbrennungsanlagen verfügen über eine leistungsfähige Abgasreinigung. Müllverbrennung ist daher heute keine bedeutende Quelle mehr für Schadstoffe wie Dioxine oder Schwermetalle.

Das Konzept „Waste to Energy“ nutzt nicht nur den Kunden, sondern auch der Umwelt. Der Dampf ersetzt im Kraftwerk Reuter Primärenergieträger wie Steinkohle und mindert so die CO2-Emissionen. Außerdem liegen die Abgasemissionen des MHKW Ruhleben deutlich unter den gesetzlichen Grenzwerten. Auch die rund 110.000 Tonnen Schlacke der Anlage werden aufbereitet und als Ersatz für natürliche Baustoffe eingesetzt. Die 11.000  Tonnen giftige Rauchgasreinigungsrückstände werden in Untertagedeponien sicher entsorgt. Ferner hat die BSR in den letzten Jahren die Metallabtrennung aus den Schlacken weiterentwickelt, so dass heute fünf verschiedene hochwertige Schrottsorten produziert werden, für die eine große Nachfrage besteht.

MHKW Draufsicht
MHKW Draufsicht
MHKW Luftbild
MHKW Luftbild
MHKW Verfahrensablauf
MHKW Verfahrensablauf
Anschrift

Berliner Stadtreinigung (BSR)
Freiheit 24
13597 Berlin

Spandau

Präsentiert von

Ansprechpartner*in

Frank Rauhut
frankrauhut@bsr.de

Themenverwandte Projekte

Smarte Abwärme-Nutzung der Königlichen Porzellan-Manufaktur

Seit Ende April kooperieren die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM) und die Vattenfall Wärme. Dabei steht die Nutzung der Abwärme aus der...

Solarpark auf ehemaligen Flugplatz Staaken

Auf dem ehemaligen Flugplatz Staaken am Brunsbütteler Damm ist der größte Solarpark der Region entstanden. Die Sonnenkollektoren des 50 Hektar großen...

Vattenfall Heizkraftwerk Lichterfelde (Besucherzentrum)

Vattenfall hat 2009 mit dem Land Berlin eine Klimaschutzvereinbarung getroffen und sich verpflichtet, den CO2‐Ausstoß in der Hauptstadt bis 2020...

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?