0

Lautizia: Berlins größtes KfW 40-Projekt

Wohnen im Garten der Möglichkeiten

Der KfW 40-Standard bedeutet für ein Gebäude dauerhaft niedrige Nebenkosten durch ernergieeffiziente Technologien wie Geothermie, Photovoltaik und kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Eine optimierte Wärmedämmung ist dabei ebenso selbstverständlich wie die 3-fache Isolierverglasung der Fensterflächen. Für Lautizia-Bewohner heißt das gelebter Umweltschutz auf der einen und nur etwa 25 Prozent der üblichen Heizkosten auf der anderen Seite. Das neu gebaute Lautizia-Quartier kombiniert hier höchste Klima- und Umweltschutzansprüche mit kompromisslosem Wohnkomfort.


Erdwärme

Vor Beginn der Rohbauarbeiten wurden insgesamt 133 Bohrungen mit einer Tiefe von 98,30m in den Boden getrieben und die Sonden für die Erdwärme eingebracht. Die gesamte Erdwärmesondenlänge beträgt 13.074m, der Abstand der Sonden zueinander beträgt 6m. Die Jahresheizarbeit beträgt 1.345 mWh. eventuelle Heizspitzen werden mittels Fernwärme abgepuffert. Die Systemtemperaturen für Heizungsvor- und -rücklauf betragen 40/32 Grad.

Dachkonstruktion und Fassaden

Die Dächer sind als massive Flachdachkonstruktion, als Warmdach mit Gefälledämmung ohne Lüftung nach Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) ausgeführt. Ein Teil der Stromerzeugung geschieht mittels einer Photovoltaikanlage auf dem Dach. Der dort erzeugte Strom wird eingespeist und als Gemeinschaftstrom zur Verfügung gestellt. So kann der anfallende Energiebadarf für den Betrieb der technischen Anlagen umweltfreundlich erzeugt werden. Überschüssiger Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. Die restlichen Dachflächen sind entweder intensiv (Dachgärten) oder extensiv begrünt.

Die Fassaden sind mit einem Wärmedämmungverbundsystem (20cm) gedämmt, die Fenster haben eine Dreifachisolierverglasung. Für den äußeren Sonnenschutz stehen elektrisch bedienbare Senkrechtfassadenmarkisen bzw. Raffstores zur Verfügung.

Lüftung

Kernstück des Energiekonzeptes ist eine Lüftung mittels Wärmerückgewinnung. Durch einen reversierenden Luftstrom, welcher durch gezielten Richtungswechsel des Ventilators entsteht, lädt sich ein Keramik-Speicherstein mit der Wärmeenergie der Raumluft auf und gibt diese an die zugeführte Außenluft wieder ab. Um eine ausgeglichene Zu- und Abluftbilanz zu erhalten wurde eine gerade Anzahl von Lüftungssytemen eingebaut, wobei jeweils zwei Geräte miteinander korrespondieren. Dies geschieht mit einer Effizienz von bis zu 90 Prozent, d.h. es gehen nur ca. 10 Prozent der Heizenergie über die Lüftung verloren.

Das Gesamtkonzept als Quartier

Lautizia steht für bunte, abwechslungsreiche Vielfalt – und die spiegelt sich auf den ersten Blick in den Fassaden seiner 14 Häuser wieder. Jedes Gebäude hat ein individuelles Gesicht, eine ganz eigenständige Fassadengestaltung in variierender Form und im Material. In der Gesamtwirkung ergibt sich ein einmaliger architektonischer Blickfang, der ganz unterschiedliche Stilrichtungen gekonnt miteinander vereint.

Der Mittelpunkt des Gebäudeensembles ist dabei der aufwändig begrünte und liebevoll gestaltete Hofgarten: Mitten in der Stadt erblüht üppige Natur kombiniert mit einem abwechslungsreichen Freizeitangebot. Kinder können hier unbeschwert spielen und den größeren Bewohnern dient der große Innenhof gleichermaßen als Treffpunkt wie als Rückzugsort.

Informationen und Hinweise

  • Größtes KfW 40-Projekt in Berlin
Anschrift

Ehrenbergstraße
10245 Berlin
Ehrenbergstraße/Rothestraße/Lehmbruckstraße

Friedrichshain-Kreuzberg

Präsentiert von
Acconarva GmbH

Ansprechpartner*innen

Acconarva GmbH
Harald Martich
(030) 60 98 511 55 (030) 60 98 511 55
h.martich@acconarva.de

Themenverwandte Projekte

EBA51 – Container-Studentendorf

Container sind das Symbol für die globalisierte Welt – für grenzenloses Wachstum und anonymen Handel. EBA51 konterkariert das System „Container“ und...

Effizient wohnen im Stadtquartier Friesenstraße

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen Tempelhof befindet sich das Areal des Stadtquartiers Friesenstraße. Auf dem Gelände entsteht u.a. auch...

Ein BHKW für ein kleines "Quartier"

Das Modernisierungsprojekt Zobleltitzstraße in Reinickendorf wurde im Zeitraum von Februar 2010 bis Oktober 2011 durch die Charlottenburger...

Ihre Vorauswahl

Sie haben
  • 0
  • Veranstaltungen ausgewählt.
    • Die Merkliste ist leer
    Buchung abschließen

    Zum Programm

    Navigation

    Benutzeranmeldung

    Anmelden

    Passwort vergessen?