Klimaschutzschule Carl-von-Ossietzky-Gymnasium

Energiespar-classics und Projekte

Das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium (CvO) gehört zum Pankower Energiesparpool von Johnson Controls (JCI). Neben der Investition in die Heizungsanlage, ein neues Steuerungssystem und Energiesparlampen kümmert sich JCI um die energiesparende Betreibsführung, in die sämtliche Akteure der Schule eingebunden sind.


Seit 2007 begann das CvO zusätzlich mit nutzerorientierten Sparmaßnahmen, indem zum einen regelmäßig die Standard-Aktivitäten zum Nutzerverhalten (Energierundgang, Messungen, Infozettel und Schalterbeschriftungen für die Schulöffentlichkeit) durchgeführt werden. Zum anderen steht das Projekt jedes Schuljahr unter einem speziellen Thema, zu dem auch Beiträge für verschiedene Wettbewerbe erarbeitet werden.

Jedes Schuljahr startet mit einführenden Unterrichtsstunden zu Energie und Klimaschutz, z.B. zu anthropogenen Klimaveränderungen und zu erneuerbaren Energien. Es folgt ein Energierundgang durch Keller, Außenanlagen, Turnhalle, Flure, Klassen- und Fachräume, der sowohl die Energieversorgungs- als auch -verbrauchssituation deutlich macht und Schwachpunkte (Energieverschwendung) aufzeigt.

Im weiteren Verlauf des Projektes folgen:

  • Messungen zu Temperaturverteilung, Temperaturverlauf, Beleuchtung und zum Energieverbrauch sonstiger elektrischer Verbraucher,
  • Grafische Auswertung der Messungen und Ableitung von Optimierungsmöglichkeiten
  • Information des Contracting-Unternehmens über gefundene Optimierungsmöglichkeiten
  • Information der Schulöffentlichkeit über die Arbeiten des Energieteams (bzw. der Schulklasse, die diese Funktion übernimmt,) und über Regeln zum Energiesparen beim alltäglichen Nutzerverhalten
  • Außerdem werden Infozettel zu Thermotatventilnutzung und Lüftung in den Klassenräumen an Heizkörpern und Türen angebracht sowie Lichtschalter markiert.

 

Teilnahmen an Wettbewerben waren häufig erfolgreich:

  • Im Schuljahr 2011/12 gewann das Projekt, durchgeführt von der Klasse 7.2, den bundesweiten Wettbewerb der „Litter Less Kampagne“ der Jungen Reporter für die Umwelt. Als erfolgreicher nationaler Beitrag nahm der eingereichte Film auch beim internationalen Wettbewerb teil, wo er den zweiten Platz erreichte.
  • Im Schuljahr 2010/11 war die Schule im GASAG-Energy-Cup erfolgreich und erreichte einen ersten Preis. Der Physik-Profilkurs zeigte auf, wie die Umstellung des Schulgebäudes zur CO2- Neutralität zu bewerkstelligen wäre. Die Arbeitsgruppen des Kurses beschäftigten sich dazu mit den notwendigen Maßnahmen bezüglich Stromeinsparung, PV-Anlage, Wärmedämmung sowie Auslegung einer Lüftungsanlage mit Wärmetauscher.
  • 2009/10 wurde der ökologische Fußabdruck der Schule aus den Bereichen Energieverbrauch (Wärme und Strom), Mobilität (Schulwege) und Ernährung (Schulessen) ermittelt. Auch dieses Projekt erlangte im GASAG-Energy-Cup den ersten Preis in der Kategorie Sek II / OSZ.
  • 2008/09 erreichte die Schule für ihr Energiesparprojekt im Wettbewerb Berliner Klimaschulen den 4. Platz und wurde vom Berliner Senat mit dem zugehörigen Siegel ausgezeichnet, das mit 17.000 € für Energiesparmaßnahmen verbunden war.
Anschrift

Carl-von-Ossietzky-Gymnasium
Görschstr. 42/44
13187 Berlin

Pankow

Präsentiert von

Ansprechpartner*innen

Unabhängiges Institut für Umweltfragen (UfU) e.V.
Malte Schmidthals
030-4284993-0 030-4284993-0
malte.schmidthals@ufu.de

Themenverwandte Projekte

fifty/fifty – Energiesparen an Schulen

Unter dem Dach "fifty/fifty – Energiesparen an Schulen" organisiert das unabhängige Institut für Umweltfragen seit über 15 Jahren erfolgreich...

Green Moabit

"Green Moabit" ist ein Verbundprojekt in öffentlicher und privater Partnerschaft, um in einem geschlossenen Stadtraum in den kommenden Jahren...

HYDRA - Hydraulik in der künstlichen Grundwasseranreicherung Berlins

Die gezielte Grundwasseranreicherung mit Speicherung von überschüssigem Wasser im geologischen Untergrund und spätere Rückgewinnung bei hoher...

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?