Holzheizkraftwerk Berlin Neukölln

Umweltschonende Energie für über 20.000 Haushalte

Das Holzheizkraftwerk erzeugt Strom und Wärme CO2-neutral für den Süden von Berlin. 


Das innogy Holzheizkraftwerk wurde 2003/04 als Ersatz für ein Steinkohle-Kraftwerk in Betrieb genommen. Seither versorgt die dezentrale Kraft-Wärme-Kopplungsanlage über einen Teil des Fernwärmeverbundnetzes Berlin Süd-Ost der BTB GmbH rund 20.000 Wohnungen der Gropiusstadt, die Gropius-Passagen und öffentliche Einrichtungen effizient und zuverlässig mit Wärme. Der erzeugte Strom ist ausreichend für ca. 40.000 Haushalte und wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Es hat eine Leistung vom 66 MW thermisch und 20 MW elektrisch. Befeuert wird die direkt am Teltowkanal gelegene Anlage mit Altholz, das überwiegend per Schiff angeliefert wird.

Durch den Einsatz des regenerativen und CO2-neutralen Energieträgers Holz als Brennstoff erfolgt eine Einsparung von rund 235.000 t CO2 pro Jahr – im Vergleich zu einem Kohlekraftwerk. Das Holzheizkraftwerk leistet somit einen signifikanten Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele von Berlin.

Anschrift

innogy SE
Köpenicker Str. 32
12355 Berlin

Neukölln

Präsentiert von

Ansprechpartner*innen

Bianka Heidler
030 / 398 409 418 030 / 398 409 418
bianka.heidler@innogy.com

Themenverwandte Projekte

Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel

Das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH ist ein Forschungs-, Erprobungs- und Beratungsunternehmen. Es vernetzt...

Klimagärten für Mieter und Mitarbeiter: VitaWert+

VitaWert+ zeigt, was Du in fünf Minuten im Garten bewirken kannst – ob für das soziale Klima oder für das Stadtklima. In einem Experiment soll...

LEDLaufsteg

LED-Technologie erleben heißt es auf dem LEDLaufsteg. Auf dem Gelände des Technikmuseums wurden 1.500 Meter an innerstädtischen Straßen, Zufahrten,...

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?