EUREF-Campus Schöneberg

Ökologisch und ökonomisch nachhaltige Ideen

Mitten in Berlin wird auf dem EUREF-Campus die Vision der "Intelligenten Stadt" von morgen schon heute entwickelt. Ökologisch und ökonomisch nachhaltige Ideen machen den Büro- und Wissenschaftsstandort EUREF-Campus in Zukunft zu einem europaweit einmaligen Stadtquartier.

Der über fünf Hektar große EUREF-Campus liegt im Herzen Berlin-Schönebergs. Neben einem kreativen Stadtumfeld verfügt der weitläufige EUREF-Campus in unmittelbarer Nähe über eine optimale regionale und internationale Verkehrsanbindung.

Bis 2018 werden bis zu 25 Gebäude entstehen. Sämtliche Neubauten erhalten die international anerkannte LEED-Gold-Zertifizierung und werden als "Green Building" realisiert. Ab dem Wintersemester 2012/2013 bietet die TU Berlin im frisch sanierten Wasserturm-Gebäude drei Masterstudiengänge zum Thema "Stadt und Energie" an.


Ein effizientes Energiemanagement und die Nutzung regenerativer Energien sorgen auf dem EUREF-Campus für minimalen Verbrauch, größte Versorgungssicherheit und Umweltfreundlichkeit. Alle Energieerzeuger, -speicher und –verbraucher werden in den kommenden Jahren zu einem "Micro Smart Grid" zusammengeführt und per "Smart-Metering" miteinander verbunden. Dies ermöglicht eine bedarfsgerechte und nahezu CO2-neutrale Erzeugung von Wärme, Kälte und Elektrizität.

Gebäudetechnik (erster Neubau, Fertigstellung Ende 2012):

  • Betonkernaktivierung zur Regulierung von Heizung und Grundkühlung
  • Kontrollierte Lüftung
  • Dreifachverglasung mit integriertem, steuerbaren Sonnenschutz, der auch als Reflektor zur Minimierung des künstlichen Lichteinsatzes eingesetzt wird
  • Zentral steuerbare Lichttechnik in Abhängigkeit von Tageszeit und Lichteinfall
  • Intelligente Präsenzmeldung von Arbeitsplätzen durch Bewegungs- und Raumtemperaturmessung, automatisiertes Abstellen von elektronischen Geräten bei Nichtpräsenz mindert Energieverbrauch
  • CO2 - neutrale Energieversorgung durch ein mit Biogas betriebenes Blockheizkraftwerk und später durch Tiefengeothermie
  • Monitoringsystem von Schneider Electric zur Optimierung des Energieverbrauchs

Energielastmanagement

  • Automatisiertes Energielastmanagement (Smart Grid) mit Energie aus Biogas, Photovoltaik, Windkraft und später Tiefengeothermie
  • Intelligente Energieverteilung an den Ort des Bedarfs, bei Mehrproduktion Zwischenspeicherung in Großbatterien  
  • Notwendige Mehrenergie wird im Rahmen einer Kooperation mit Vattenfall ebenfalls aus regenerativen Energiequellen zugeführt
  • Ständige Messung des Energieverbrauchs für Gebäude und Mieteinheiten mit Optimierungspotenzial für Mieter (Smart Metering)

Mobilität

  • Anbindung an die Elektromobilität-Plattform auf dem EUREF-Campus mit Car Sharing, E-Cars, E-Bikes und ÖPNV
  • Minimierung des Individualverkehrs zum EUREF-Campus
  • Autofreie Erschließung des Zentralbereiches des EUREF-Campus vorgesehen

Ergebnis: 17,2 Prozent weniger Primärenergieverbrauch als von ENEV2009 gefordert

  • Der Primärenergieverbrauch von 159 kWh/m²/Jahr entspricht einer Unterschreitung des von der ENEV 2009 geforderten Wertes von 192 kWh/m²/Jahr um 17,2 Prozent
  • Anforderungen der LEED-Gold-Zertifizierung werden erfüllt
  • Warme Betriebskosteneinsparung durch Energieeffizienz in Höhe von 40.000 Euro pro Jahr – dies entspricht rund 16,3 Prozent gegenüber einem vergleichbaren Bürogebäude, das die Vorgaben der ENEV2009 erfüllt.
EUREF-Campus aus der Luft
EUREF-Campus aus der Luft
Informationen und Hinweise

Anschrift

Torgauer Straße 12-15
10829 Berlin

Tempelhof-Schöneberg

Präsentiert von

Ansprechpartner*innen

EUREF AG

030 - 264 767 50 030 - 264 767 50
info@euref.de

Themenverwandte Projekte

Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel

Das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH ist ein Forschungs-, Erprobungs- und Beratungsunternehmen. Es vernetzt...

Klimagärten für Mieter und Mitarbeiter: VitaWert+

VitaWert+ zeigt, was Du in fünf Minuten im Garten bewirken kannst – ob für das soziale Klima oder für das Stadtklima. In einem Experiment soll...

LEDLaufsteg

LED-Technologie erleben heißt es auf dem LEDLaufsteg. Auf dem Gelände des Technikmuseums wurden 1.500 Meter an innerstädtischen Straßen, Zufahrten,...

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?