Das neue Projekt des Monats

Februar 2020

CA Immo hat den cube berlin als sogenanntes „Smart Commercial Building“ realisiert. Ziel dieser innovativen und prototypischen Entwicklung war es, den Betrieb des Gebäudes durch den Einsatz von vernetzter digitaler Technik effizienter zu gestalten und gleichzeitig den Mietern des Gebäudes zusätzliche Services anzubieten. Zentrales Bedienelement ist dabei das eigene Smartphone: Alle für die Mieter relevanten Funktionen können über eine eigens entwickelte Gebäude-App bedient werden. Die Besonderheit liegt in der Vernetzung der einzelnen Bausteine in einem zentralen System – dem sogenannten Brain. Dabei handelt es sich um eine selbstlernende Software, die die vielfältigen Daten, die durch Sensoren geliefert werden, auswertet.

der cube berlin wurde zudem als Green Building entwickelt. Von der Planungsphase bis zum Betrieb wurde auf die Einhaltung strenger Nachhaltigkeitskriterien geachtet. Um die Energieeffizienz des Gebäudes zu steigern, kamen bei der Entwicklung der gläsernen Fassade eine Vielzahl innovativer Lösungen zum Einsatz: So wird die durch Sonneneinstrahlung gewonnene Wärme sowie die Gebäudewärme genutzt, um die dem Gebäude zugeführte Frischluft zu kühlen. Zudem verfügen die Scheiben über eine Solarbeschichtung, die das Aufheizen der Innenräume im Sommer minimiert. Dieser Effekt wird durch einen automatischen, im Fassadenzwischenraum liegenden Sonnenschutz noch unterstützt und erhöht gleichzeitig den Komfort für die Mieter.

cube berlin

Seit Anfang 2020 ist die Europacity rund um den Berliner Hauptbahnhof um ein spektakuläres Gebäude reicher: Nach knapp drei Jahren Bauzeit wurde das...

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?