Das neue Projekt des Monats

Juli 2019

Mit Regenwassermanagement möchte Berlin in Zukunft besser für diese Ereignisse gewappnet sein. Schwammstadt ist das Stichwort: Gebäude und Flächen sollen Regenwasser wie ein Schwamm  „aufsaugen“ und dezentral die Kanalisation entlasten. Das Abfedern von starken Niederschlägen durch begrünte Dächer und Straßenbäume ist im Gegenzug auch für das Mikroklima gut, da die Häuserschluchten einen Hitzepuffer und Schattenspender erhalten.

Im vergangenen Jahr wurde die Berliner Regenwasseragentur aus der Taufe gehoben. Sie unterstützt das Land Berlin dabei, einen neuen Umgang mit Regenwasser voranzutreiben. Dazu zählen Informations- und Beratungsangebote, wie beispielsweise ein Überblick zu Fördermöglichkeiten für Regenwasser-Bewirtschaftung oder das Begleiten des 1000-Grüne-Dächer-Programms mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Vom Regen in die Zukunft

Ob verdunsten, versickern, speichern oder nutzen: Wer Regenwasser vor Ort bewirtschaftet, sorgt für ein besseres Stadtklima, gesündere Gewässer,...

Navigation

Benutzeranmeldung

Anmelden

Passwort vergessen?